Campingplatz Waldhof Hittnau

Mit diesem Beitrag möchte ich nur kurz den Campingplatz Waldhof in Hittnau im Zürioberland und seine Umgebung vorstellen:

Es steht ein sonniges Sommerwochenende bevor (11./12. Juni 2021).

Da wir am Wochenende und am kommenden Dienstag zeitweise mit drei unserer Enkelkindern in Pfäffikon/ZH zusammen sein werden, beschlossen wir jeweils im Wohnwagen in Hittnau zu übernachten.

Unser Wohnwagen steht seit Ende März auf einem Jahresplatz auf dem Campingplatz Waldhof in Oberhittnau, fünf Minuten von Pfäffikon entfernt.

Am Samstagvormittag unternehmen wir mit unserem jüngsten Enkelkind einen schönen, zwar bereits etwas heissen Spaziergang noch in Pfäffikon (27° im Schatten).

Unser Ziel ist das «Drei-Gemeinden-Eck», wo bei einer Grillstelle für jede der drei Gemeinden eine Bank steht…eine gelbe für Russikon, eine rote für Fehraltorf und eine braune für Pfäffikon. Auf dem Grenzstein sieht man die Wappen der drei Gemeinden.

Während der Kleine friedlich schläft, geniessen wir die Ruhe, den kühlenden Schatten und die Aussicht übers Land.

Hier sind wir bereits wieder auf dem Rückweg – ein stolzer Opa 🙂

Da ich im Blog keine Bilder meiner Familie veröffentliche, geht es nun auf dem Campingplatz (CP) Waldhof weiter.

Dies ist unser Platz – einfach ideal, das heisst gut zu erreichen, ruhig gelegen, sonnig und auf einem eher kleinen, überschaubaren CP…

…und doch bietet er einen kleinen Streichelzoo (Hasen, Pony, Esel, Pferde), zwei Spielplätze und Pools an.

Wir verbringen einen wunderschönen, warmen Sommerabend beim Wohnwagen, gemeinsam mit unserem Sohn und seiner Familie.

Wie immer im Wohnwagen schlafen wir wunderbar – und erwachen am Sonntagmorgen bei wiederum Bilderbuchwetter – kein Wölkli am Himmel.

Heute kommt unsere Familie zu uns auf den CP zum Brunch.

Danach dürfen die Kinder sich im Pool vergnügen, den Spielplatz erkunden und auf der «Seilbahn» durch die Gegend sausen. Aber auch die Hasen werden mit Rüebli gefüttert und das Pony gestreichelt.

Zum Abendessen sind Ruedi und ich alleine. Ich liebe es, so mehr oder weniger im Freien zu leben.

Der Montag gehört ganz Ruedi und mir. Wir geniessen bereits das Frühstück in der Morgensonne…

…und erkunden danach die angrenzenden Wälder. Wir starten direkt vom CP aus.

Da wir im Labyrinth der vielen Forststrassen und Waldwege zweimal falsch abgebogen sind, zieht sich der Spaziergang etwas in die Länge 🙂

Anfangs geht es über Wiesen und Weiden, denn unser Ziel ist der Humbelweiher.

Ich habe nicht herausgefunden, was Hittnau mit der Filmindustrie zu tun hat.

Die Flora am Wegrand ist eine Pracht.

Kurz nach dem Ortsausgang von Oberhittnau erreichen wir den Humbelweiher

Rund um den Weiher spendet dieser Wald angenehmen Schatten.

Auch eine Idee 🙂 aus zwei alten Gartenstühlen eine Bank zu bauen.

Ab hier streben wir einem Wanderweg entgegen, der durch den kühlen Wald führt – es ist inzwischen hochsommerlich heiss.

Vom Waldrand aus geniesst man eine geniale Aussicht über Oberhittnau – der ganze Weg ist gesäumt mit Akelei – einmalig schön.

Nun führt uns der Weg durch einen der Natur belassenen, sehr abwechslungsreichen Wald, der uns nun auch den gewünschten Schatten spendet.

Nach einer längeren Siesta sind wir auch am Nachmittag nochmals im Wald unterwegs – einfach weil es so schön ist 🙂

Zurück beim CP haben wir ein feines Abendessen verdient.

Ist es nicht wunderschön dieses Gras im Abendlicht?

Nun noch ein Verdauungsspaziergang um den CP.

Auch heute ist uns ein traumhaft schöner Abend beschert, den wir vollumfänglich geniessen…

…es muss ja nicht immer der Vollmond sein.

Inzwischen ist es Dienstagmorgen – auch heute geniessen wir das Frühstück bei ungetrübtem Sonnenschein.

…danach fahren wir nach Pfäffikon, um einmal mehr den Tag mit unseren Enkelkindern zu verbringen.

Es ist inzwischen so heiss, dass wir uns einen schattenspendenden Pavillon anschaffen – eine gute Sache.

Noch einmal übernachten wir hier, bevor wir uns im Laufe des Mittwochs auf die Heimfahrt begeben. Wie immer fahren wir über Land (Turbenthal, Bichelsee, Münchwilen, Weinfelden)… eine wirklich schöne Fahrt.

Wir durften fünf ganz tolle Tage verbringen, sei es mit unseren Enkelkindern oder auf dem CP. Wir sind glücklich diesen Platz in Hittnau zu haben und sicher noch viele schöne Ferientage dort verbringen zu dürfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.